Diphterie

  • Post Author:
  • Post Category:Allgemein

Beschreibung

Bakterielle Infektion über Tröpfchen von Mensch zu Mensch übertragen. Die Krankheit beginnt mit einer Halsentzündung, die oft einen schweren Verlauf mit Atemnot und Erstickungsgefahr nimmt, die Sterblichkeit liegt bei 10%.  Eine Schädigung von Herz und anderen Organen erfolgt über das vom Bakterium produzierte Toxin (vom Bakterium gebildeter giftiger Stoff) und kann zum Tode führen. Eine antibiotische Therapie ist möglich, kommt aber häufig zu spät und kann die Toxinwirkung nicht aufheben.

Impfung

Die Impfung schützt zuverlässig vor einer Infektion. Es handelt sich um eine Gabe von abgeschwächtem Diphterietoxin.
Die Immunisierung erfolgt mittels vier Impfungen im Kindesalter, eine Auffrischung ist auch im Erwachsenenalter alle 10 Jahre notwendig und wird meist mit einer Tetanusimpfung kombiniert.

Nebenwirkungen / Gegenanzeige

Die Impfung  ist relativ nebenwirkungsarm (evtl. Rötung , Schwellung, Fieber). Nicht geimpft werden sollten Personen mit bekannter Allergie gegen einen Impfstoffbestandteil.
Bei Schwangeren sollte der Impfschutz idealerweise schon vor Eintritt der Schwangerschaft bestehen, eine Impfung während der Schwangerschaft ist jedoch grundsätzlich möglich (ab 4.Monat).

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Diphtherie 

.

Autor

11.01.2017, Dr. med. Andrea Gontard (AG), Fachärztin für Allgemeinmedizin